2017.11.20
Unsere Einrichtungen
06. június 2017.
Nachtschlafstelle



Träger: Karitativer Verein Oltalom  
Name der Einrichtung: Nachtschlafstelle
Leiter der Einrichtung: András Rákos
Adresse: H-1086 Budapest, Dankó utca 9
Telefonnummer: +36-1-210-5400/ App. 103
Anzahl der Plätze: 100, während der Krisenperiode 130


Der Karitative Verein Oltalom erhielt - im Gegenzug für deren Renovierung - im Sommer 1992 die Immobilie Dankó utca 9 im VIII. Budapester Bezirk zur Nutzung für einen Zeitraum von 99 Jahren. Das Gebäude - ursprünglich eine Schlächterei – stand schon viele Jahre ungenutzt und befand sich in einem außerordentlich ruinösen Zustand. Einen Teil des Gebäudes konnte unser Verein nach einer umfangreichen Renovierung mit Hilfe von Fördergeldern im Dezember 1992 für Bedürftige eröffnen. Die Nachtunterkunft verfügte bei ihrer Eröffnung über 50, ab 1993 über 100 Plätze und gibt Männern, die sich selbst versorgen bzw. nur mit Hilfe versorgen können, oder die keine anderweitige Wohnmöglichkeit besitzen, eine vorübergehende Unterkunft. Die Schlafstelle bietet obdachlosen Menschen, die ein Übergangswohnheim nicht in Anspruch nehmen können und vorwiegend auf der Straße und auf öffentlichem Gelände leben, die Möglichkeit, lebensrettende Dienste unverzüglich in Anspruch zu nehmen.

Anzahl der Versorgten: 100 Personen, während der Krisenperiode (1. Oktober – 30. April) 130 Personen.

Unsere Gäste können in unseren Einrichtungen die folgenden Dienste in Anspruch nehmen:
 
- ein eigenes Bett für jeweils eine Nacht
- Körperreinigung,
- Waschen der Bekleidung, Ersetzen von Bekleidung (aus Spenden)
- Wärmen von Speisen,
- Aufbewahrung der Dokumente für die Zeit des Aufenthaltes in der Unterkunft,
- kostenloser Ersatz von mangelhafter, verschlissener Bekleidung,
- Information und Aufklärung,
- Rekonvaleszenten sowie aus dem Krankenhaus entlassene, auf eine Krankenhausbehandlung wartende bzw. nicht chronisch kranke Patienten, die ständige Pflege und ärztliche Hilfe benötigen, können die Dienste des Oltalom-Krankenhauses und der Arztpraxis in Anspruch nehmen,
- mentalhygienische Hilfestellung,
- die Möglichkeit von Fernsehen und Filmeanschauen, Entspannung und Freizeitprogrammen,
- kostenlose Verteilung von Tee und Gebäck,
- Möglichkeit zum Zeitunglesen,
- Hilfe durch Sozialarbeiter

Erledigung amtlicher Angelegenheiten:

- Stellensuche, Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern,
- Hilfe bei der Suche von Umschulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
- Beantragung amtlicher Dokumente,
- Erledigung von Sozialversicherungsangelegenheiten,
- Suche von Wohnmöglichkeiten,
- Kontakt zu anderen sozialen Versorgunseinrichtungen
In der rund um die Uhr geöffneten Nachtschlafstelle erfolgt die Aufnahme nach einfachsten Regeln, um damit die schnelle Versorgung von Menschen in Krisensituation zu gewährleisten:
- Anmeldung beim Diensthabenden,
- Akzeptieren der Hausordnung,
- Vorzeigen einer von der Hygienebehörde ausgestellten Bescheinigung,
- beziehungsweise einer Bescheinigung über erfolgtes Lungenröntgen, nicht älter als 6 Monate
 
Die Dienste der Nachtschlafstelle sind kostenlos.
Die Angaben der aufgenommenen Obdachlosen werden in der “Bettordnung” eingetragen. Die Dokumentation über die Inanspruchnahme der Nachtschlafstelle wird vom Sozialarbeiter bzw.  Sozialpfleger geführt.
Die Sozialarbeiter versorgen die obdachlosen Personen mit Information und Beratung in Hinblick auf die Lösung der Probleme, die aus ihrer Lebenssituation resultieren.